Planfeststellung erfolgt demnächst – Hände weg vom Gehölz

neueste Informationen deuten darauf hin, dass mit einer Planfeststellung durch das Eisenbahnbundesamt zum 1. Planabschnitt noch in diesem August zu rechnen ist. Damit erhält die Bahn nicht nur die Baugenehmigung sondern auch die Erlaubnis zum umgehenden Fällen der Bäume im Gehölz sowie auf weiteren Grundstücken der Bahn und der Stadt Hamburg. Auf privaten Grundstücken muss die Bahn erst einmal eine Besitzeinweisung beantragen und erhalten.

Wir schätzen die Situation so ein, dass die Bahn insbesondere im Gehölz versuchen wird, möglichst schnell vollendete Tatsachen zu schaffen, also schon mal alle Bäume zu fällen, damit es keinen schützenswerten Baumbestand mehr gibt, der Anlass für das Gericht sein könnte, Fällaktionen zu verbieten. Wir sind daher alle gefordert, beim Anrücken von entsprechenden Firmen und Menschen ein Verzögerung durch Aktionen des passiven Widerstands zu erreichen, bis wir einen entsprechenden Eilantrag vor Gericht durchgesetzt haben.

Jogger und Menschen mit Hunden sind wahrscheinlich die ersten welche entsprechende Aktivitäten mitbekommen. Darüber sollten sie Frau Loos im Blumenladen informieren, welche dann uns benachrichtigt. Danach müssen wir uns mit möglichst vielen Menschen vor Ort treffen und dafür sorgen, dass erst einmal keine Bäume gefällt werden.

Zur Organisation einer friedlichen Blockade wollen wir uns am 18.8. um 19:00 im Gemeindehaus treffen.

Wir rufen alle Anwohner und Nutzer des Gehölzes auf, uns zu unterstützen – Hände weg vom Gehölz!

Kommentare sind geschlossen.

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: